News Pfarrnachrichten

Pfarrnachrichten 27.04.2024-12.05.2024

Neues aus St. Maximilian Kolbe

Marienmonat Mai

Die feierliche Eröffnung des Marienmonats findet am Dienstag, 30.4., um 18 Uhr in der Fronleichnamskirche statt.
Zu weiteren Maiandachten lädt die kfd jeweils montags um 17 Uhr in die Fronleichnamskirche ein: 13., 20. und 27. 5.)

 

Ökumenischer Gottesdienst
Zum Auftakt des Umwelttages am 1. Mai auf Gut Leidenhausen findet um 11 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst statt. Die musikalische Leitung übernimmt der Posaunenchor der Markuskirche.

Herzliche Einladung!

Pfr. H.-G. Link, C. Reifferscheid, R. Schmitz

 

 

kfd-Türkollekte für das Müttergenesungswerk

An den beiden Wochenenden

  • 05.05.2024 in St. Maximilian Kolbe
  • 11.05.2024 in St. Michael
  • 12..05.2024 in Fronleichnam

sammelt unsere Frauengemeinschaft nach den Messen die traditionelle Muttertagskollekte für das Müttergenesungswerk – zur Unterstützung von Müttern (und Vätern) und ihren Kindern in schwierigen Lebenssituationen.

 

Ökumenisches Frühstück

Herzliche Einladung zum ökumenischen Frühstück in der Hoffnungskirche (Theodor-Heuss-Str.1, Finkenberg) am Freitag, den 10. Mai, um 9.30 Uhr.

Thema: 25 Jahre Gemeindepartnerschaft in Neubrück

Vor 25 Jahren wurde in Neubrück die erste ökumenische Gemeindepartnerschaft zwischen einer evangelischen und einer katholischen Ortsgemeinde in Deutschland geschlossen Frau Jutta Heinen war damals aktiv an der Vorbereitung und Gestaltung der Partnerschaft beteiligt.

Sie wird davon beim ökumenischen Frühstück berichten. Am Sonntag (Trinitatis), den 26.  Mai, findet aus diesem Anlass in Neubrück ein ökumenisches Gemeindefest statt. Auch dazu wird Frau Heinen berichten. Auf diesem Hintergrund können wir die begonnenen Überlegungen weiterführen, ob auch in Porz eine ökumenische Gemeindepartnerschaft geschlossen werden soll.

 

Unterwegs mit Gott Besinnungstag für Frauen

Miteinander: *beten *singen *Kirche erkunden *im Brauhaus essen *Messe feiern *Kaffee trinken *mit und über Gott reden

Ziel: St. Apollinaris in Remagen Zeit:16. Mai 2024
Abfahrt mit dem Bus an verschiedenen Orten möglich:

  •  8:45 Uhr Gremberghoven, Frankenplatz
  •  8:50 Uhr Theodor-Heuss-Straße (Netto)
  •  8:55 Uhr Kirche St. Fronleichnam
  •  9:00 Uhr Haltestelle Eil Kirche

Kosten von 35,- € für Bus, Führung, Kaffee u. Kuchen bei Anmeldung

Tel. 0176 -20305129 oder gisela.krey@outlook.de Das Mittagessen bezahlt jeder selbst vor Ort.

Bitte verbindlich anmelden und 35€ Kostenbeitrag bis zum 2.Mai 2024 bezahlen, bei Gisela Krey Tel. 0176 20305129 oder
Pastoralbüro Lütticher Str. 34, Porz-Finkenberg
Organisiert von der Kfd St. Maximilian Kolbe

 

Katholisch in Porz

FeierAbend – Für Dich und Deine Freunde!

Do 02.05./06.06.
Ab 18.00 Uhr
Kirche St. Michael Eil
Bergerstr. 168, Porz-Eil
Für 14-30-jährige

Austausch, kochen, Filme, Gebete, Gemeinschaft, Kreatives und vieles mehr … Ich freue mich auf Euch! Falls Ihr noch Fragen habt meldet Euch gerne Tel 01713551231 oder sonsoles.vera-braun@erzbistum-koeln.de

Gemeindeassistentin Sonsoles Vera-Braun

 

45. Zündorfer Gospelnacht

Freitag, 03 05.2024
20.00 Uhr
Paulus Kirche
Houdainer Straße 32, 51143 Köln 

Mit dem Gospelchor Spirit Of Change & Band

Ltg.: Kantor Michael Hesseler
Pfarrer Dr. Rolf Theobold und Diakon Matthias Gill
Eintritt frei

 

Tätige Liebe heilt alle Wunden

Die Kolpingsfamilie Porz lädt herzlich alle Interessierten am 6. Mai, um 19.30 Uhr ins Pfarrzentrum Zündorf, Burgweg 8, 51143 Köln-Zündorf, zu einem Vortrag ein.

An diesem Abend wird Pfarrer Franz Meurer zu Gast sein.
Thema: „Tätige Liebe heilt alle Wunden – Bloße Worte mehren nur den Schmerz

 

Jugendfreizeit in den Sommerferien 2024

Segeltörn auf Ijsselmeer und Nordsee

In der Zeit von Samstag, 13. Juli bis Freitag, 19. Juli 2024 bieten wir für Jugendliche ab 13 Jahren eine Segelfreizeit an.

Der Segeltörn findet auf dem Zweimastklipper „Beantra“ (google: beantra, blueplanet sail) statt und ist ein gemeinsames Angebot der katholischen Gemeinden in Brühl und Porz. Die Kosten liegen bei 399,–€ pro Person und beinhalten An- und Abreise von und nach Porz, die Schiffsmiete sowie die Vollverpflegung an Bord. Die Teilnehmerzahl ist auf 24 Personen beschränkt und wird durchgeführt von Pfr. Berthold Wolff und Gemeindereferentin Monika Ziegelmeier.

Rückfragen und Anmeldung über das Pfarrbüro St. Maximilian Kolbe oder unter ziegelmeier@kkib.de

„Aufgrund der langjährigen Tradition dieser Freizeit sind nur noch einige Plätze frei und werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Alle Teilnehmer:innen bekommen an Bord eine Einführung in das Segeln und die Abläufe auf See. Die Gruppe wird das Kochen an Bord selbst übernehmen dürfen. Vorab gibt es ein Vortreffen, bei dem alle Fragen und Vorbereitungen geklärt werden können.“

Pastor Berthold Wolff

 

Ferienfreizeit in Bad Neualbenreuth
vom 03. – 17.08.2024 für Kinder von 9 bis 14 Jahren

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Die FFZ fährt in die wunderschöne Oberpfalz. Dort befindet sich das am Dorfrand gelegene Maximilian Kolbe Haus, das vor wenigen Jahren grundsaniert wurde. Die große Turnhalle sowie das weitläufige Außengelände machen das Haus besonders und laden zu Spiel und Spaß ein. Dazu gibt es eine Vielzahl an Gruppenräumen sowie eine große Küche. Unser Leiterteam bereitet Euch ein buntes Programm mit Ausflügen, Aktionen, Spiel- und Bastelangeboten, großartigen Erlebnissen, natürlich den kulinarischen High-lights und vielem mehr.

Kosten:
Der Preis für die Teilnahme beträgt 490,-Euro.
Geschwisterkinder zahlen jeweils 470,- Euro.

Veranstalter:
Katholische Kirchengemeinde Christus König

Kontaktdaten:
Florian Schelhaas Tel: 01577/2679292, florian.schelhaas@outlook.de
Stefan Limbach Tel: 0178/1786684, stefan.limbach@outlook.com

Anmeldeverfahren:
Unter der Mailadresse ffz@christus-koenig-porz.de können Eltern ihr Kind formlos (Name, Geburtsdatum) anmelden. Im Anschluss erhalten Sie die Anmeldeunterlagen per Mail als Bestätigung. Die Reservierungen erfolgen nach der Reihenfolge der E-Mail-Eingänge.
Anmeldeschluss: 30.04.2024

 

Pilger, Kultur- und Begegnungsreise nach Armenien

vom 14. bis 21.10 2024

Armenien ist mit mehr als 1.700 Jahren Tradition als Staatsreligion Armenien die erste christliche Nation in der Geschichte. Im Jahr 301 ließ der armenische König Trdat III. sich und seine Untertanen taufen. Die armenische Kirche zählt wie die Kopten und Äthiopier, die syrische Kirche und die indischen Thomas-Christen zu den sogenannten altorientalischen Kirchen.

Neben einer herrlichen, abwechslungsreichen Landschaft ist Armenien ein Land mit einer reichen und alten Kultur. Das zeigt sich z.B. in alten Kirchen, Klöstern, Festungen u.a. Eine qualifizierte Reiseleitung und manche Begegnung mit einzelnen Menschen und Gemeinden werden auch diese Reise wieder zu einem bereichernden Erlebnis werden lassen.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer, der am Schriftenstand    einiger Kirchen ausliegt, oder direkt bei:
Tobias Beutgen Tel. 0174 1962167
oder Pfr. Johannes Mahlberg 02203 695760

 

Neues aus der Kiki

Kiki – Gottesdienst

Der nächste KiKi Gottesdienst findet am 12.05.2024 10.30 Uhr in der Kiki statt.

Kiki – Messe

Leuchter tragen, mit den Messdienern schellen oder bei der Gabenbereitung helfen… Am 5. Mai ist um 10.30 Uhr wieder eine heilige Messe in der Kiki und Du kannst sie mitgestalten. Also, komm vorbei.

Herzliche Einladung!

Ein großes Dankeschön!

Bei der 72-Stunden-Aktion haben Jugendliche einen ganzen Tag lang im Außengelände der Kiki gearbeitet – und sind dabei ordentlich nass geworden. Vielen Dank für Euren Einsatz für aufgeräumte Beete, neue Bepflanzungen und auch das Hochbeet ist wieder vorbereitet. Schauen wir, was in den nächsten Wochen und Monaten wachsen kann.

Öffnungszeiten

Mittwochs, donnerstags und freitags von 14.30-16.30 Uhr sind Kinder und Familien eingeladen, sich in der Kiki zu treffen, den Raum zu erkunden, zu spielen, zu basteln, zu beten – was gerade dran ist.

Kinderchor

Dienstags um 15.30 Uhr mit Ramona Möller für Kita-Kinder und 1.+2. Schuljahr und donnerstags um 16.15 Uhr mit Gert Fritsche für Kinder ab der 3. Klasse

Mehr Infos unter kiki-porz.de – Aktuelle Ankündigungen gibt es auch auf Facebook und Instagram

News

Prävention – Neue Schulungstermine

Termine für Schulungen und Auffrischungsveranstaltungen

 

Auch 2024 bietet das Team der Präventionsfachkräfte wieder Schulungen und Auffrischungsveranstaltungen im Rahmen der Präventionsarbeit an.

Einzelne Gruppen oder Teams können sich gerne auch direkt an Franziska Wallot wenden, wenn eine Schulung oder Auffrischungsveranstaltung in der Gruppe geplant ist.

Schulungen und Auffrischungsveranstaltungen:

Schulung Basis Plus bei Bianca Rilinger am 8. Juni und am 9. November, jeweils von 10-17 Uhr in der inklusive OT Ohmstr. 83

Auffrischungsveranstaltung bei Franziska Wallot: 9. April und 17. September, jeweils 19.30-22 Uhr – online

Auffrischungsveranstaltungen für Mitarbeitende:

15. März 2024 – 8.30-10.30 Uhr online
26. April 2024 – 9.00 bis 11 Uhr – präsent im Pfarrzentrum Christus König, Sportplatzstr. 5a, 51147 Köln
24. Mai 2024 – 8.30-10.30 Uhr online.

Anmeldung für alle Veranstaltungen bei:
Kerstin Auener
Verwaltungsassistenz St. Maximilian Kolbe, Christus König und KGV Porzer Rheinkirchen
Mobil: 0173 4519 695
Mail: Kerstin.Auener(at)erzbistum-koeln.de
Erreichbarkeit:  Mo-Do von 8.00 Uhr – 16.00 Uhr

Der Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor der Veranstaltung!

News

Visitation in Porz

Liebe Mitchristen unserer katholischen Kirchengemeinden in Porz!

In den Wochen vom 24. Februar bis 24. März und 14. Mai bis 1. Juni ist unser zuständiger Weihbischof Rolf Steinhäuser an einigen Tagen zu Gast in Porz. Im Rahmen seiner Visitation besucht er zahlreiche Veranstaltungen, Verantwortliche und Einrichtungen rund um unser Gemeindeleben an den verschiedenen Kirchorten. U.a. ist er beim PGR Christus König und Max Kolbe, beim Koordinierungsrat der Rheinkirchen, trifft sich mit den Kirchenvorständen, einigen Chören und den Messdienern. Er besucht am 14.5. das Altenzentrum in Wahn und am 21.5. das in Urbach, am 29.5. das Alexianer-Krankenhaus und eröffnet am 25.5. die Rad- und Wanderkirche in Langel.

Nicht nur jetzt am Start-Wochenende im Grengel, in der Kinderkirche und in St. Josef, sondern auch zu anderen Gelegenheiten feiert er in unseren Kirchen Hl. Messe und nimmt an Feierlichkeiten teil. So zelebriert er am 7.3. in Urbach, am 25.5. in Eil und am 1.6. in St. Josef.

Zum Abschluss werden alle Interessierte aus den Gemeinden zu einem Abschlussgespräch am 1.6. um 12 Uhr im ‚Mittendrin – Forum St. Josef‘ eingeladen. Da möchte der Weihbischof im Rahmen einer lockeren Begegnung einen Rückblick halten und Rückmeldung zu seinen Eindrücken und Beobachtungen geben.

Wir wünschen der Visitation einen angenehmen Verlauf, gute Begegnungen, fruchtbringende Gespräche und dem Weihbischof Steinhäuser einen guten Aufenthalt in Porz.

Pastor Berthold Wolff

Foto: Zum Auftakt der Visitation traf sich Weihbischof Rolf Steinhäuser mit dem Pastoralteam Katholisch in Porz

Fotos: Erzbistum Köln, Diakon Matthias Gill (2)

News Stellenangebote

Seelsorgebereichsmusiker:in gesucht

Die katholische Kirchengemeinde St. Maximilian Kolbe
sucht zum 1. Juli 2024 eine:n

Seelsorgebereichsmusiker:in

(m/w/d)

Die Kirchengemeinde St. Maximilian Kolbe ist Teil der Pastoralen Einheit Köln-Porz, die knapp 30.000 Katholiken umfasst.

In unseren Kirchen stehen folgende Instrumente:

Fronleichnam:                       Oberlingen 1960                   18 Register, 2 Manuale
St. Maximilian Kolbe:             Seifert 2002 13                      Register, 2 Manuale
St. Michael:                            Klais circa 1940                     23 Register, 2 Manuale

 

Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Organisation der Kirchenmusik im Seelsorgebereich
  • Entwicklung eines kirchenmusikalischen Konzepts in enger Zusammenarbeit mit den
  • Kirchenmusiker:innen in der Pastoralen Einheit
  • Orgel- und Kantorendienste
  • Leitung und Weiterentwicklung der Chorlandschaft
  • Pflege aller kirchenmusikalischen Epochen
  • Aus- und Weiterbildung der ehren- und nebenamtlichen Kirchenmusiker:innen
  • Zusammenarbeit mit dem Regionalkantor und der Seelsorgebereichsmusikerkonferenz
  • Unterstützung der ehrenamtlichen Gottesdienstleiter:innen
  • Weiterentwicklung der selbstverantworteten Gemeinde als Mitglied des Pastoralteams

Ihr Profil

  • Bachelor oder vergleichbarer Abschluss (B-Examen) in Kirchenmusik
  • Teamplayer, der vielfältige Teams in verschiedensten Altersklassen führen und entwickeln kann
  • Offenheit für neue Gottesdienstformate
  • Offenheit im Umgang mit Engagierten und Gemeindemitgliedern
  • Zugehörigkeit zur katholischen Kirche

Wir bieten

  • Die Möglichkeit die pastorale Einheit mit zu gestalten
  • Auch Berufseinsteigern eine Chance
  • Große künstlerische und musikalische Gestaltungsfreiräume
  • Bezahlung nach KAVO Gruppe 11
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing
  • Kurze Wege
  • Kirchliche Zusatzversorgung zur Rentenversicherung

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen

senden Sie bitte per Mail an die Verwaltungsleitung

Myriam Iber myriam.iber(at)erzbistum-koeln.de
Telefonische Rückfragen können Sie gerne unter +49 172 3276312 stellen.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an
Seelsorgebereichsmusikerin Dietlind Mansfeld dietlind.mansfeld(at)katholisch-in-porz.de

 

Gemeindebrief

MAX.K Weihnachten 2023

News

Mit Musik und Texten in die Woche

Thema: Toleranz und Menschlichkeit

Ort: Kirche St. Maximilian Kolbe 

Theodor-Heuss-Str. 3-5, 51149 Köln-Finkenberg

Sonntag, 10.03.2024, 19 Uhr

Herzliche Einladung!

Ihr Team Kirchenzeit und Musiker der mEilensteine

 

Im Anschluss laden wir Sie zu kalten Getränken und Knabbereien ins Bistro ein!

 

Foto: Doris Hopf/pfarrbriefservice.de

News

Katholisch in Porz unterwegs

katholisch-in-porz UNTERWEGS – Romreise 2024

Informationsabend
19.02. um 19.00 Uhr
Pfarrheim St. Michael, Eil

Unter dem Motto „Kultur und Begegnung auf einer Reise nach Rom“ laden wir als katholische Kirche von Porz zum gemeinsamen Unterwegs-sein ein.

Die Reiseagentur oneworldtours aus Bonn konnten wir dafür als Partner gewinnen und sie bietet uns eine spannende 6-tägige Flugreise nach Rom an.

Vom 24. bis 29. April übernachten wir nicht nur in unmittelbarer Nähe zum Petersdom, sondern haben zudem ein gut ausgewogenes Programm mit geistlichen Begleitelementen.

Volker Scherzberg und Pfr. Berthold Wolff übernehmen die Organisation und Begleitung, und wir freuen uns, dass wir auch auf diesem Wege das Porzer Gemeindeleben verknüpfen können.

Zu einem Informationsabend können Sie am 19.2. um 19 Uhr im Pfarrheim St. Michael in Eil (Frankfurter Str. 583) vorbeischauen. Dort wird die Agentur die Reise vorstellen und ihre Fragen beantworten.

Wir freuen uns auf Sie!

Das genaue Programm entnehmen Sie dem Flyer

 

News

FeierAbend


Fragst Du dich manchmal, wie du deinen Glauben mit dem Alltag verbinden kannst? Suchst du Gleichaltrige, mit denen du dich austauschen kannst? Wenn du zwischen 20 und 30 Jahren bist, dann könnte der FeierAbend etwas für dich sein.

In dieser Angebotsreihe möchten wir uns über unseren Glauben austauschen, Kochen, Filme schauen, Kreatives und vieles mehr.

Für eine bessere Planung melde dich bitte bei: sonsoles.vera-braun@erzbistum-koeln.de/ 0171/3551231

Freue mich auf dich!

News

Ideen-Dinner 14.01.2024

IDEEN-DINNER ZUR FIRMVORBEREITUNG

Du hast Ideen und Vorstellungen, wie die Firmvorbereitung 2024 in den Seelsorgebereichen Maximilian Kolbe und Rheinkirchen aussehen kann?

Am 14.01.2024 ab 14 Uhr bist du zum Ideen-Dinner im Pfarrheim St. Maria Geburt in Zündorf eingeladen.

Für eine bessere Planung melde dich bitte bei: Sonsoles.Vera-Braun@Erzbistum-Koeln.de oder Karl-Heinz.Voss@Erzbistum-Koeln.de an.

Wir freuen uns auf dich

News

Tat.Ort.Nikolaus in Porz Finkenberg

Tat.Ort.Nikolaus in Porz Finkenberg

Die Kinder freuten sich, als sie Bischof Nikolaus im Schulgebäude entdeckten. Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer; „Gleich kommt der Nikolaus auch zu uns in die Klasse!“ Auch in diesem Jahr hatte Bischof Nikolaus viel Zeit mitgebracht und die 12 Klassen der Familiengrundschule Konrad-Adenauer-Str. in Porz Finkenberg besucht. Durch die großzügige Unterstützung des Bonifatiuswerks sowie der guten Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeiterin Frau Fuchs konnte das Kinderkirchen Team (Kiki-Team) allen 300 SchülerInnen einen fairen Schokonikolaus und ein kleines Geschenk besorgen.

In einem Sack waren – wie auch in den letzten Jahren –verschiedene Legenden, die vom Leben des Bischofs erzählten. Jede Klasse konnte sich eine Legende ziehen. Die Kinder lauschten den Geschichten und stellten dem Bischof Nikolaus viele neugierige Fragen.

Im Vorfeld hatte die Sozialarbeiterin dem Kiki-Team berichtet, wie wichtig es ist, dass die Kinder Verlässlichkeit und Kontinuität erfahren. Wie sehr die SchülerInnen den erneuten Besuch von Bischof Nikolaus genossen, konnte das Kiki-Team live erleben.

Die SchülerInnen wussten, dass Bischof Nikolaus am 6.12. in die Schule kommt und manche Klassen hatten ein Lied oder Gedicht vorbereitet, um den Nikolaus zu begrüßen. Als in einer Klasse zwei Schülerinnen dem Nikolaus selbstgemalte Bilder schenkten, staunte auch der Klassenlehrer.
Ein Junge einer ersten Klasse hatte einen Wunschzettel geschrieben und übergab ihm den Nikolaus. Er wünschte sich einen Bleistift. Da musste Bischof Nikolaus schmunzeln, weil in den Päckchen der 1.und 2. Klasse u.a. Bleistifte waren.

Im Porzer Stadtteil Finkenberg mit einem Migrationshintergrund von 84% und einer hohen Arbeitslosenquote fehlen vielen Familien die finanziellen Mittel, mal eben einen besonderen Bleistift zu kaufen oder gemeinsam kreativ zu werden. Auch durch kulturelle Einflüsse stehen Kinder oft nicht im Mittelpunkt. Auch in diesem Jahr war es dem Kiki-Team wichtig, Kinder und deren Bedürfnisse bewusst in den Mittelpunkt zu stellen – motiviert von Jesu Handeln „und er stellte ein Kind in die Mitte“ (Mt 18,2).

So konnten in der Finkenberger Grundschule in diesem Jahr 300 Kinder mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen erreicht werden. Mit dieser Aktion möchte das Kiki-Team zeigen, dass die Familien in ganz Porz zusammenhalten können und sich gegenseitig unterstützen, auch über kulturelle und religiöse Grenzen hinweg.

Bischof Nikolaus schenkte den Kindern viel Wertschätzung und zeigte auch großes Interesse an ihrem Leben. Diese besondere Aufmerksamkeit und Wertschätzung durch die Begegnung mit dem Nikolaus hat den Kindern gut getan – das konnte man deutlich sehen. Sie haben den Besuch sehr genossen.

Die Päckchen wurden von den KlassenlehrerInnen erst verteilt, als Bischof Nikolaus schon wieder weg war. Der kleine Junge mit dem Wunschzettel wird sich sehr gefreut haben, dass sein Wunsch mit dem Bleistift in Erfüllung gegangen ist.

Gerne wird Bischof Nikolaus auch im kommenden Jahr zu diesen Kindern kommen.

 

Susanne Besuglow, Gemeindereferentin und Franziska Wallot, Pastoralreferentin

www.kiki-porz.de; hallo@kiki-porz.de; instagram: kikiporz

Bildunterschriften, die sich nicht von selbst erklären:

Schulsozialarbeiterin Elena Fuchs (links) Nikolaus Diakon Karl-Heinz Voß und Gemeindereferentin Susanne Besuglow (rechts)

Die Fotos sind aufgenommen von Susanne Besuglow, Gemeindereferentin